Suche

Der Studiengang


Unmittelbarer Praxisbezug

Sie bringen aus Ihrer beruflichen Tätigkeit und aus Ihrer Tätigkeit als Übungsleiter/in, Trainer/in oder Vereinsmanger/in praktisches Wissen mit. Wir holen Sie dort ab und bieten unterschiedliche Lehrveranstaltungen an, in denen Sie Ihre Kompetenzen vertiefen und erweitern können. In einem der Berufsfelder  „Bildung im organisierten Sport“ oder „Bewegungsbezogenes betriebliches Gesundheit“ erwerben Sie Handlungswissen, welches Sie befähigt praktisches Wissen mit wissenschaftlichem Hintergrund zu verbinden und in die Anwendung zu bringen.

Flexible Studienstruktur

Unsere flexible Studienstruktur eröffnet Ihnen die Chance, mit wenigen Präsenzphasen und verschiedenen Szenarien des Fernstudiums die Zeiträume Ihres Lernens selbst zu bestimmen. Praktika, Selbstlernphasen und e-Learning können zeitlich und örtlich flexibel organisiert werden. Mit ca. 11 Präsenztagen pro Semester ist die Anwesenheit auf ein effektives Maß ausgerichtet. Beruf und Studium können damit optimal vereinbart werden.

International anerkannte Qualifikation

Sie haben kein Abitur?  Im deutschen Bildungssystem bieten sich seit einigen Jahren gesetzliche Grundlagen zum Studieren ohne Abitur. Diesem Grundsatz folgt auch der berufsbegleitende B.A. Sportwissenschaft (s. Daten und Fakten).

Sie erwerben mit dem Bachelor of Arts einen international anerkannten universitären Abschluss. Dieser eröffnet Ihnen Karrieremöglichkeiten und steigert Ihre Berufschancen. Mit dem erworbenen Hintergrundwissen sind Sie kompetenter Ansprechpartner/in  im Arbeitsmarkt Sport.

Im Studiengang können Sie sich für folgende Tätigkeitsfelder qualifizieren: Sportreferenten in Vereinen und Verbänden, verschiedene sportbezogenen (Verwaltungs-)Bereiche der Kommunen und Länder, Freizeit- und Breitensporteinrichtungen, Kindersportschulen, , verschiedene Bereiche des Gesundheits- und Sozialwesens wie Rehabilitationskliniken, -einrichtungen und -zentren, betriebliches Gesundheitsmanagement in Unternehmen, Institutionen oder Kommunen, Heim- und Pflegeeinrichtungen, Berufsförderungswerken, in der bewegungsbezogener betrieblichen Gesundheitsförderung bei den Krankenkassen; also überall dort, wo Bewegung und Sport eine wichtige Rolle einnimmt.

Kompetente Dozierende

Bei der Auswahl unserer Dozierenden achten wir auf eine gelungene Mischung aus Vertretern der Wissenschaft und der Sportpraxis. Wir wollen Ihnen Grundlagen wie Handlungswissen vermitteln und wir wollen dies mit einer starken Praxis- und Handlungsorientierung erreichen. Sie lernen arbeitsplatznah und erhalten Einblicke in verschiedene Praxisfelder und Arbeitsbereiche.

Unsere Dozierenden kennen das Feld und beziehen konkrete, praktische Erfahrungen und Fragestellungen mit ein. Sie arbeiten mit Ihnen konkrete Fallbeispiele theoretisch auf und verhelfen Ihnen zu einem vertieften, wissenschaftlichen Zugang. Zudem können Sie als Studierende durch Ihre Fragen die Inhalte des Studiengangs mitbestimmen.

Individuelle Beratung

Sie können Sich jederzeit an uns wenden. Gerne beraten wir Sie im Vorfeld des Studiums organisatorisch und inhaltlich und begleiten Sie während Ihrer Zeit an der FAU Erlangen-Nürnberg.

Fachliche Beratung zu den einzelnen Veranstaltungen erhalten Sie nicht nur über die Dozierenden, sondern auch von Ihren Mitstudierenden, persönlich oder via Internet. Für den Austausch untereinander lassen wir genügend Raum.