Suche

Zahlen und Fakten


Zulassungsvoraussetzungen

  • Nachweis der allgemeinen Hochschulreife oder
  • der fachverwandten fachgebundenen Hochschulreife oder
  • einer fachverwandten abgeschlossenen mindestens zweijährigen Berufsausbildung mit anschließender mindestens dreijähriger hauptberuflicher Berufspraxis in einem fachlich verwandten bereich, Beratungsgespräch und erfolgreich absolvierte „Grundlagen- und Orientierungsprüfung“ (GOP)

sowie
Nachweis einer mindestens einjährigen Trainer/Übungsleiter/Vereinsmanager-Tätigkeit in einem Sportverein o.ä. (Art. 43 Abs. 4 S.1 HS 2 BayHSchG; Nachweis durch DOSB-Lizenz mind. Lizenzstufe B oder eine vergleichbare in- oder ausländische Lizenz eines gemeinnützigen Sportverbandes).

Bewerbung
Bewerbungen sind jederzeit möglich (per E-Mail).

Studiengebühr
Die Studiengebühr beträgt pro Semester 2.000 € , zzgl. 116 € Semesterbeitrag (42 € Studentenwerkbeitrag + 74 € So­li­dar­bei­trag für das Basissemesterticket). Die Gebühr von 2000 € kann entweder zu Semesterbeginn oder in monatlichen Raten zu jeweils ca. 330 € gezahlt werden.

Gerne beraten wir Sie bei Interesse auch bzgl. der Finanziereung Ihres Studiums (Stipendien, Studienkredite u.Ä.).

Erste Informationen zur Studienfinanzierung finden Sie hier .

Studienumfang und Präsenztage
Der Studiengang ist berufsbegleitend im Blended Learning-Format konzipiert. Das Arbeitsvolumen umfasst 180 ECTS (1 ECTS entspricht etwa 30 Arbeitsstunden; Pro Semester max. 20 ECTS). Die Regelstudienzeit beträgt 9 Semester (vgl. Bayerisches Hochschulgesetz (BayHSchG), 23. Mai 2006. §57). Die Studienzeit kann sich jedoch durch die Anerkennung von Vorleistungen und entsprechenden Kompetenzen verkürzen.
Durchschnittlich finden 11 Präsenztage (bisher Freitag/Samstag) pro Semester statt.

Flexible Gestaltung des Studiums

Der Studienverlaufsplan ist idealtypisch aufgebaut. Die Reihenfolge der Module gewährleistet, dass der Stoff der einzelnen Veranstaltungen aufeinander aufbaut. Die Module werden allerdings entsprechend häufig angeboten, sodass Sie sich einen eigenen Studienplan zusammenstellen können.

Wenn Sie weniger als die vorgeschlagenen 20 ECTS pro Semester belegen, dauert das Studium natürlich länger als die Regelstudienzeit von 9 Semestern.  Wenn Sie mehr als 20 ECTS im Semester belegen wollen, wird sich die Studienzeit entsprechend verkürzen. 20 ECTS sind die gesetzliche Obergrenze für ein berufsbegleitendes Studium. Wenn Sie mehr ECTS im Semester absolvieren wollen, stellen Sie bitte sicher, dass Sie dies leisten können. Bitte beachten Sie also, dass ein erfolgreiches Studium in starkem Maße von Ihrer Eigenorganisation, Ihrem Zeitmanagement und dem Einverständnis bzw. Entgegenkommen Ihres Arbeitgebers abhängig ist.

Anerkennung von Vorleistungen und Prüfungen
Im Kontext einer berufspraktischen Tätigkeit sowie im DOSB erworbene Kompetenzen können nach individuellem Verfahren anerkannt werden. Die Prüfungen selbst finden studienbegleitend im Rahmen der Modulprüfungen statt (Klausur, Stundenentwurf, Reflexion, Abstract, Hausarbeit und Präsentationen).

Abschluss
Der Studiengang endet mit der Verleihung des akademischen Grads Bachelor of Arts (B.A.). Mit dem Bachelor of Arts der FAU erwerben Sie die Möglichkeit, ein Masterstudium im Bereich der Sportwissenschaft zu beginnen.